Geschäftsbericht Caritas Zürich

Caritas Zürich konnte die finanzielle Situation deutlich verbessern. Sparmassnahmen und Ausgabedisziplin haben Wirkung gezeigt. Das Ergebnis wurde 2017 um nahezu 600‘000 Franken im Vergleich zum Vorjahr auf rund 243‘000 Franken gesteigert.

Zahlen und Fakten 2017

Mittelherkunft

27.4 Prozent unserer Mittel stammen aus Beiträgen der katholischen Kirche, 9.1 Prozent von der öffentlichen Hand. 44.2 Prozent setzen sich zusammen aus Erträgen der Caritas Secondhand-Läden, den Caritas-Märkten und weiteren Dienstleistungen. Zuwendungen aus Spenden, Legaten und Beiträgen von Stiftungen waren im 2017 leicht rückläufig und machen 17.3 Prozent von den Gesamterträgen aus. Insgesamt kann sich Caritas Zürich weiterhin auf einen breiten und soliden Finanzierungs-Mix stützen.

Mittelverwendung

Rund 82.9 Prozent der Mittel wurden 2017 für die Projekte und Dienstleistungen von Caritas Zürich verwendet. Dazu gehören gemeinnützigen Projekte, die Secondhand-Läden, die sozialen Beratungs- und Bildungsleistungen sowie die Diakonie. 17.1 Prozent des Umsatzes wurde für die Öffentlichkeitsarbeit, Mittelbeschaffung, Werbung sowie Administration verwendet.

Vielfältiges Angebot, getragen von vielen Freiwilligen

Im Jahr 2017 waren insgesamt 760 Freiwillige für Caritas Zürich im Einsatz. Davon engagierten sich 568 Personen privat, und 192 Personen waren im Rahmen eines Corporate Volunteerings aktiv. Caritas Zürich war auch 2017 eine wichtige Anlaufstelle für Personen in Not und Prekarität und die Angebote wurden stark nachgefragt.
 
Geschäftsbericht 2017