Caritas Zürich Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Unser Newsletter informiert Sie über aktuelle Projekte und Events von Caritas Zürich sowie Themen rund um Familienarmut im Kanton Zürich

Newsletter abonnieren

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Sinnvolle Freizeitaktivitäten für armutsbetroffene Kinder

Viele Eltern, die zu uns in die Beratung kommen, wünschen sich für Ihre Kinder sinnvolle Freizeit- und Förderangebote. Mit ihrem eingeschränkten Budget, haben sie aber keine Chance, diese Angebote selber zu finanzieren. Hier setzt unser Programm Sprungbrett – Das Förderprogramm für armutsbetroffene Kinder im Kanton Zürich an.
Es gibt viele Gründe, warum Familien in die Armut gelangen: eine schwere Krankheit, ein Unfall, längere Arbeitslosigkeit oder eine Trennung. Am schwersten trifft es am Ende die Kinder: Sie bekommen nicht die Zukunftschancen, die sie verdienen. Ohne diese Chancen kann auch nicht von Chancengerechtigkeit in der Schweiz geredet werden.
TP-Kind-spielt-Klavier
Alicia hat Glück: Dank Sprungbrett kann die 11-jährige Pianistin den Klavierunterricht besuchen. «Wenn ich am Klavier sitze, kann ich alles andere vergessen.» Ein Aspekt, der gerade für armutsbetroffene Jugendliche von Bedeutung ist. So verwundert auch die Reaktion nicht, von der die Mutter, Gloria Santos, berichtet: «Als ich vor Kurzem erklärte, dass ich den Unterricht nicht mehr zahlen kann, flossen bei Alicia die Tränen.»

Klavier ist Alicias Leidenschaft

Gloria Santos ist alleinerziehende Mutter. Sie hat die Kosten für den Musikunterricht gerne getragen. Bis im Sommer zwei Zahnoperationen nötig waren, die mit 7000 Franken das Haushaltsbudget sprengten. Das Hobby der talentierten Alicia lag einfach nicht mehr drin. Doch glücklicherweise kam es nicht so weit – Sprungbrett von Caritas Zürich sprang ein und Alicia kann weiterhin ihrer grossen Leidenschaft nachgehen: «Zu Weihnachten habe ich vor der ganzen Klasse vorgespielt. Ich war sehr nervös vor meinem Auftritt. Aber es war unglaublich cool.»

Unterstützen Sie Sprungbrett – Das Förderprogramm für armutsbetroffene Kinder im Kanton Zürich

Sie können etwas für armutsbetroffene Kinder wie Alicia tun und Sprungbrett mit einer Spende unterstützen. Mit einem regelmässigen Beitrag unterstützen Sie unsere nachhaltige Hilfe besonders wirksam. Mit 40 Franken pro Monat werden Sie Fördermitglied des Programms. Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie benachteiligten Kindern den Musikunterricht, einen Sportkurs, die Miete eines Instrumentes, Nachhilfestunden, Sprachkurse, die Pfadi oder die Betreuung im Hort oder in einer Krippe. Sie investieren in die Bildung und Zukunftschancen von Kindern. Dies bestätigt auch Peter Reichen, langjähriger Musikschulleiter: «Das Musizieren weckt positive Kräfte in jungen Menschen.» Mit Sprungbrett geben Sie den Kindern die Chance auf eine bessere Zukunft.

Sinnvoll helfen ist möglich. Unterstützen Sie noch heute Sprungbrett – Das Förderprogramm für armutsbetroffene Kinder im Kanton Zürich.