Caritas Zürich Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Unser Newsletter informiert Sie über aktuelle Projekte und Events von Caritas Zürich sowie Themen rund um Familienarmut im Kanton Zürich

Newsletter abonnieren

KulturLegi jetzt auch in Schaffhausen

19.08.2020
Die KulturLegi der Caritas ermöglicht soziale Teilhabe für Menschen mit wenig Geld. Ab September 2020 gibt’s die KulturLegi auch in Schaffhausen.
„Die KulturLegi gibt es nun auch in Schaffhausen. Endlich! Damit wird auch im nördlichsten Kanton der Schweiz eine wichtige Lücke geschlossen, um finanziell benachteiligte Menschen am öffentlichen Leben teilhaben zu lassen.“
Simon Stocker, Sozialreferent der Stadt Schaffhausen
    
Die KulturLegi ist ein persönlicher Ausweis für Menschen, die am oder unter dem Existenzminimum leben und ermöglicht Betroffenen einen vergünstigten Zugang zu Kultur-, Sport- und Bildungsangeboten. Dabei gewähren Angebotspartner*innen, wie zum Beispiel das Stadttheater und das Kulturzentrum Kammgarn, KulturLegi Besitzer*innen einen Rabatt auf ihr Angebot. Dank der Preisreduktion von mindestens 30% wird die Voraussetzung für schöne Freizeiterlebnisse und die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben geschaffen; nicht zuletzt dank den Angebotspartner*innen, welche ein Zeichen der Solidarität setzten. 

Klare Richtlinien – einfacher Weg zur KulturLegi
Anspruch auf eine KulturLegi haben Personen, die von der Sozialhilfe oder der Asylfürsorge unterstützt werden, Ergänzungsleistungen oder ein Stipendium beziehen oder von einer Lohnpfändung betroffen sind. Des Weiteren kann ein Antrag aufgrund eines niedrigen Haushaltseinkommens gestellt werden. Die klaren Richtlinien der Obergrenzen sind angelehnt an jene der Ergänzungsleistungen zu den AHV/IV-Renten. 

Personen aus dem Kanton Schaffhausen können eine KulturLegi online auf kulturlegi.ch/schaffhausen oder persönlich am Schalter des kantonalen Sozialamtes beantragen. Alternativ gibt es die Möglichkeit, das Antragsformular handschriftlich auszufüllen und auf dem postalischen Weg einzureichen.

Vielfältiges Angebot für eine vielfältige Gesellschaft
Anstoss für die Lancierung der KulturLegi Schaffhausen hat die aktuelle Kulturstrategie der Munotstadt gegeben. Darin wurde 2018 festgehalten, einkommensschwachen Menschen den Zugang zum vielfältigen Kulturangebot in Schaffhausen zu ermöglichen. Die KulturLegi deckt dabei nicht nur den klassischen Kultur-Sektor ab, sondern soll auch Angebote in den Bereichen Bildung, Sport und Gesundheit vergünstigen. So gilt die KulturLegi für Konzerte, Kino und Theater, aber auch für Sprachkurse, Fitnessstudios und mehr.

KulturLegi in Schaffhausen 
Mit der Lancierung der KulturLegi Schaffhausen wird nicht etwa das Rad neu erfunden, sondern auf ein bewährtes Konzept zurückgegriffen. 1996 in Zürich lanciert, hat sich die KulturLegi seither praktisch in der ganzen Schweiz etabliert; das schweizweit gültige Angebot wurde 2019 von 103‘000 Personen genutzt. Im Kanton Schaffhausen sind es rund 8000 Personen, die aufgrund ihrer finanziellen Situation Anrecht auf eine KulturLegi haben. Ob diese auch Interesse daran haben, soll in den kommenden Jahren eruiert werden. Die KulturLegi Schaffhausen wird bis 2023 als Pilotprojekt geführt. Dabei liegt der planerische Aufbau und die Umsetzung der KulturLegi bei der Caritas Zürich. Finanziert werden die ersten drei Jahre von Stadt und Kanton Schaffhausen. Dazu kommt eine einmalige Anschubfinanzierung der Gemeinnützigen Gesellschaft Schaffhausen. Sofern sich die Nachfrage positiv entwickelt, soll das Projekt unbefristet weitergeführt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.kulturlegi.ch/schaffhausen